Ist Guy Ritchie eine falsche Schlange?

abgelegt unter Guy Ritchie, Madonna



Der versprochene Rosenkrieg kommt langsam ins rollen: Die Freunde von Madonna wüten, Guy Ritchie sei „mies und verlogen“.

Angeblich soll der ‚RocknRoll’-Regisseur die Sängerin nur des Geldes wegen geliebt haben: Von ihr ließ er sich ein 485 Hektar großes Landstück kaufen und in Privatjets rund um die Welt fliegen, um seine Flugangst zu überwinden.

Eine Freundin der 50-Jährigen verrät der Klatschseite ‚PerezHilton.com’, was sie von Ritchie hält: „Guy Ritchie ist mies und verlogen. Er ist kein Macho. Kein englischer Jüngling. Kein Gentleman. Nicht gläubig.“ Was er dann ist? Das fasst die Insiderin so zusammen: „Er ist nur ein geldgieriger Goldgräber, der sich seine Kohle nicht selber verdienen will.“

Gerüchten zu folge soll Ritchie seine langjährige Freundin verlassen haben, nachdem er Madonna 1999 bei einem Abendessen im Hause von Musiker Sting und dessen Frau Trudie Styler getroffen hatte. Zu dieser Geschichte schrieb Megastar Robbie Williams den Song ‚She’s Madonna’, in dem ein Lover seiner Freundin sagt, sie soll nicht böse sein, dass er sie jetzt wegen der Popdiva verlässt, aber Madonna sei eben Madonna.

Nach dieser Aktion holte sich Ritchie den Ruf als ‚Goldgräber’: Obwohl seine Exfreundin Rebecca Green steinreich war, hatte Madonna sogar noch mehr Geld in der Tasche.

Ein Vertrauter aus Kreisen der Musikerin enthüllt, dass Ritchie seiner Frau maßlos auf der Tasche lag. Er beschreibt: „Während seiner gesamten Ehe mit Madonna lebte Guy wie ein König. Er hat niemals auch nur einen Cent von seinem eigenen Geld für ihren Lebensstil oder die Kinder ausgegeben.“ Kein Wunder, dass Madonna irgendwann der Kragen platze, meint ihr Freund und erklärt: „Madonna hat letztendlich die Schnauze voll davon, dass er nie zu Hause war und sie nur benutzte und reichte die Scheidung ein.“ Das brachte Ritchie dazu, noch gieriger zu werden, weiß der Kumpel von Madonna. Er beschreibt die Reaktion des Filmemachers: „Guy drohte damit, ihr ihre hart verdiente Kohl wegnehmen zu wollen und behauptete, das Gesetz wäre auf seiner Seite. Ihn interessiert es nicht, dass er sein eigenes Geld hat. Er denkt, er habe ein Recht auf die Hälfte ihres Imperiums.“

In der Zwischenzeit erhärten sich die Gerüchte um eine Beziehung zwischen Madonna und dem Baseballstar Alex ‚A-Rod’ Rodriguez, der bei den ‚New York Yankees’ spielt. Beim Match des Teams am Montag, den 20. Oktober wurde der achtjährige Sohn der Musikikone, Rocco, in einem Fantrikot auf der Tribüne gesehen.

(C) BANG Media International

Tags:

Komentare

Kommentare sind geschlossen.