Hulk Hogan´s Sohn gibt sich runderneuert

abgelegt unter Hulk Hogan



Nick Bollea hat sich angeblich komplett verändert, seit er aus dem Gefängnis entlassen worden ist.

Der 18-Jährige – der 166 Tage hinter schwedischen Gardinen verbringen musste, weil er des unverantwortlichen Fahrens schuldig gesprochen worden war – möchte nun sein Leben völlig umkrempeln. Bollea hatte im August 2007 einen Autounfall verursacht, bei dem sein bester Freund John Gonziano schwer verletzt worden war. Laut seiner Mutter Linda Bollea möchte er sich nun bessern, und mit seiner Ausbildung fortfahren.

Dazu erklärt sie: „Er ist als jugendlicher Straftäter ins Gefängnis gekommen, also hat er etwas erfahren, dass ihn für sein ganzes Leben formen und ändern wird, für sein Leben als Erwachsener. Jetzt möchte er positive Änderungen in der Welt bewirken. Ich habe geweint, als ich ihn umarmt habe. Er hat sich gebessert. Wissen sie, ich denke er möchte einfach ernst sein und Änderungen bewirken, möchte sich Colleges ansehen, und einfach nur ein Kind sein. Wir als Familie wollen es privat halten. Ich denke, in der Zukunft werden seine Handlungen lauter als Worte sprechen.“

Nick, dessen Vater der Wrestler Hulk Hogan ist, war ursprünglich zu acht Monaten Haftstrafe verurteilt worden. Am Dienstag kam er allerdings wegen guter Führung frühzeitig frei. In Empfang nahm ihn seine Schwester Brooke, die ihn anschließend sofort zum Anwesen der Familie brachte.

Nick verbrachte den ersten Tag in Freiheit gemeinsam mit seinem Anwalt, seinem Bewehrungshelfer und bei einem Arzttermin.

C) BANG Media International

Komentare

Kommentare sind geschlossen.