Nicht nur Hollywood mogelt beim Aussehen

abgelegt unter Allgemein



Portrait of beautiful young woman

Nichts scheint so wichtig in unserer heutigen Zeit wie das Aussehen. Jugendwahn und Körperkult ziehen sich wie ein roter Faden durch unsere Gesellschaft. Die Stars und Sternchen aus dem fernen Hollywood machen es vor. Nicht nur die Waage zeigt gnadenlos auf jedes Gramm, jeder Mangel wird von Reportern oder Fotografen aufgedeckt. Die Welt sonnt sich in der Unvollkommenheit und die Magazine haben Hochkonjunktur. Die Empfindlichkeiten sind hoch, denn nicht jede Berühmtheit hat den perfekten Body, das perfekte Gesicht oder eine Traummähne. „Nichts ist so, wie es scheint“, Klappern gehört zum Geschäft – und das nicht nur im guten, alten Hollywood.

Ein Hoch auf die Weiblichkeit

Kurven sind in und werden gerne zur Schau gestellt. Das Motto: Betonen, was gut aussieht! Problemzonen, sofern Frau sie denn hat, werden kaschiert. Raffinierte Details locken die Blicke der Betrachter unmerklich auf reizvolle Dekolletees oder schmale Taillen. Mit einem geschickten Styling lässt sich vieles bewegen, sowohl auf den Laufstegen als auch im alltäglichen Leben. Auf den Ausschnitt kommt es an und so verschwindet das Bäuchlein dezent in den Hintergrund. Die Designer achten peinlich genau auf solche Findigkeiten. Eingeweihte wissen, es ist nicht alles Gold, was glänzt. Manches ist einfach nur geschickt verpackt.

Doch auch die Mogelpackungen haben ihren Preis, denn tut sich eine Lücke auf, dann schlägt das Blitzlichtgewitter zu. Schuhe mit hohen Absätzen haben Klasse und strecken die Beine. Doch Laufen will geübt sein, besonders auf dem roten Teppich. Die Männerwelt ist begeistert und lässt sich nur zu gerne betören. Zudem lohnt sich das Experiment mit der optimalen Rocklänge. Ein paar Zentimeter können da schon Wunder wirken. Ablenkung heißt die Devise! Signalfarben betonen, Nude-Nuancen wirken edel und sinnlich. Dass Schwarz kaschiert, weiß jedes Kind. Trotzdem gelingt es nicht jedem, die dunklen Töne für sich zu nutzen. Absolut vorteilhaft sind Hochsteckfrisuren. Das Gesicht wirkt schmaler, Krägen und Ausschnitte kommen besser zur Geltung. Schminke und Schmuck tun das Übrige und machen selbst aus Aschenputtel eine schicke Königin.

Wer Angst hat, verliert!

Leider keine Pfunde, sondern Charisma! Die eigenen Launen ausleben und Mut zur Wandlung zeigen. Je unberechenbarer, desto besser! Individuelle, modische Highlights sind nichts für Perfektionisten, aber sie helfen ungemein beim Mogeln. Die Umwelt ist fasziniert, vielleicht sogar pikiert, aber der Auftritt ist gelungen. Accessoires sind Lifestyle-Produkte, ein dreifach Hoch auf die wunderbaren Must Haves, denn sie werden schnell zum Hingucker. Hüte, Tücher, Haarbänder, sie sehen nicht nur reizvoll aus, sie bändigen auch die Haare. Sonnenbrillen als reiner Sonnenschutz, das war gestern! Ohne die Eyecatcher geht kaum mehr jemand aus dem Haus. Nicht ausgeschlafen? Die Designerbrille schützt die müden Augen und schummelt auf hohem Niveau.

Alles ist erlaubt, wenn es um das persönliche Prinzessinnen- und natürlich auch Prinzen-Feeling geht. Auch die Herren der Schöpfung wollen toll aussehen und flunkern mit den Ladys um die Wette. Botox und Schönheitsoperationen sind längst kein No Go mehr. Ein paar Pfunde oder Jahre weniger tun eben gut. Doch Vorsicht! Unsere Welt ist schnelllebig. Die Einzigartigkeit der Lebewesen macht diesen Planeten aus. Wie langweilig, wenn nur Topmodells unsere Erde bevölkern würden, oder?

Foto: Jiri Miklo – Fotolia 

Komentare

Kommentare sind geschlossen.